SV GW Westkirchen e.V.
Berichte

Tischtennissenioren überzeugen

Geschrieben von Bernd Sternberg am Dienstag, 12. November 2019

Unsere Tischtennis Männer trennten sich im Kellerduell der Bezirksliga 8:8 Unentschieden von der SG Suderwich. Die Partie ging über die volle Distanz und wurde erst nach über dreieinhalb Stunden im Abschlussdoppel entschieden. Hier konnte das GW Duo Reinke/Witte im letzten Spiel des Abend den 7:8-Rückstand ausgleichen. Eine geschlossene Mannschaftleistung brachte dem Sextett aus dem Golddorf den verdienten Punkt. In Spiellaune war in dieser Partie Piratheep Sellaththamby, der an Brett drei spielend beide Einzel für sich entscheiden konnte. Weiter holten Jens Witte, Josef Reinke, Thomas Hortmann und Rainer Vossmann wichtige Punkte. Zu Beginn der Partie gab es durch Witte/Reinke einen Doppelpunkt. Nach dem siebten Spieltag haben die Westkirchener Männer drei Pluspunkte in der Tabelle und rangieren weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Die Bezirksliga Frauen hingegen machten in der Tabelle Boden gut und besiegten den TTV Mettingen mit 8:3. Laura Mentrup, Johanna Witte und Vanessa Gabrisch waren am Sonntagmorgen für die Westkirchener Punkte verantwortlich.

Die Männer Reserve siegte in der 1. Kreisklasse beim TTC Münster VIII mit 9:4. Nach dem sechsten Saisonspiel hat das GW Team nun ein ausgeglichenes Punktekonto in der Tabelle auszuweisen. Oliver Böhnke, Thomas Schimmelpfennig und Laura Mentrup waren in der Domstadt je zweimal in ihren Einzelspielen siegreich. Je einen Zähler steuerten Stephan Beer, Jugendspieler Mike Rotärmel und das Doppel Schimmelpfennig/Böhnke bei.

Die 3. Männermannschaft besiegt ein der 2. Kreisklasse den SC Füchtorf mit 8:5. Auf Westkirchener Seite setzten Michael Wösthoff und Paul Meier Akzente in dieser Partie. 

Auch die 4. Männermannschaft spielte gegen den SC Füchtorf.  In der 3. Kreisklasse gewannen die Westkirchener Männer gegen die 3. Vertretung des SC mit 8:2. Für GW waren Robin Burmann, Tim Rotärmel, Axel Thye und Mark Lindau erfolgreich. Die Punkte für den SC holten Helmut Schwienheer und Manfred Bollmann.