SV GW Westkirchen e.V.
Berichte

Bad Driburg versetzt unsere Jugend

Geschrieben von Bernd Sternberg am Dienstag, 09. November 2021

Ein überaus erfolgreiches Wochenende hatten unsere Tischtennis Bezirksliga Männer. Zunächst siegte das Team im Nachholspiel gegen Arminia Ochtrup IV klar mit 9:1. Einen Tag später ließen die Tischtennis Männer ein 8:8 Unentschieden bei der SG Telgte folgen. Gegen Arminia Ochtrup IV legen die Doppel mit Reinke/Witte, Sellaththamby/Rotärmel und Böhnke/Vossmann den Grundstein für den späteren Erfolg. In ihren Einzelspielen siegten im Anschluss Jens Witte, Piratheep Sellaththamby, Mike Rotärmel und Oliver Böhnke. Doppelt punkten konnte hier Josef Reinke. Beim 8:8 in Telgte spielte das obere Paarkreuz der Westkirchener groß auf. Jens Witte holte in dieser Partie zwei Einzelpunkte. Josef Reinke war einmal erfolgreich. Im Doppel waren die beiden ebenfalls siegreich und sorgten mit ihrem Punkt im Abschlussdoppel für das Unentschieden. Weiter war Oliver Böhnke in Spiellaune. Er holte am unteren Paarkreuz spielend zwei Einzelsiege. Einmal erfolgreich war Rainer Vossmann. In der Tabelle hat sich das Bezirksliga Team verbessert und steht mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf Platz sechs.

Die Reserve verlor in der 1. Kreisklasse das Auswärtsspiel beim VFL Sassenberg mit 6:9. Die Punkte für GW holten: Stefan Ringhoff, Maximilian Schulte, Robin Burmann und Stephan Beer. In den Doppelspielen waren zudem Ringhoff/Burmann und Schimmelpfennig/Beer erfolgreich.

Die 3. Vertretung siegte in der 3. Kreisklasse gegen GW Albersloh II durch Punkte von Robin Burmann, Antje Haack-Malgin, Tim Rotärmel und Leander Steinkamp mit 8:5.

Mit 2:8 unterlag die 4. Vertretung in der 3. Kreisklasse gegen GW Albersloh. Verantwortlich für die beiden Westkirchener Punkte waren Mark Lindau und Tim Rotärmel.

In der Jungen 18 Kreisliga verlor der Westkirchener Nachwuchs mit 4:6 beim TSV Angelmodde. In einer ausgeglichenen Partie holten Tim Wittenberg, Lukas Pelster und Maximilian Linius die Punkte.

Bei Borussia Münster unterlagen die Jungen 13 in der Kreisliga mit 3:7. Zwei Punkte holte in der Domstadt Lia Himler. Einmal siegreich war Elisa Walpuski.

Unverrichteter Dinge verließ die 1. Jugendmannschaft die Westkirchener Turnhalle. Der Gast aus Bad Driburg hatte über Nacht sein Team aus der NRW Liga zurückgezogen und abgemeldet. Alle bis dahin ausgetragenen Spiele der Driburger sind aus der Wertung. Somit belegt das Team aus Bad Driburg den letzten Tabellenplatz in der NRW Liga. Durch die Niederlage von 1890 Bielefeld sind die Westkirchener Jungen auf den drittletzten Tabellenplatz vorgerückt.