SV GW Westkirchen e.V.
1. Mannschaft

GW I erneut 2:2

Geschrieben von Wolfgang Frisch am Dienstag, 13. März 2018


Herren | Kreisliga A1

GW Westkirchen I – Eintracht Münster I 2:2 (0:0)

Donnerstag, den 15.03.18

Anstoß: 19.30 Uhr

Rasenplatz, Sportanlage Westkirchen, Warendorfer Str., 59320 Ennigerloh

 Tore: 1:0 Jannik Urban (52. Min.)
          1:1 Daniel Lorecchio (65. Min.)
          1:2 Daniel Lorecchio (69. Min.)
          2:2 Timo Hilse (71. Min.)

 


 

Spielbericht:


Von Wolfgang Frisch

Nach dem langen Winter war es wie erwartet sehr schwierig, auf dem strapazierten Rasen einen gepflegten Ball zu spielen. So versuchten zu Beginn des Spiels beide Mannschaften, Fehler zu vermeiden und den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten. Es war viel Stückwerk zu sehen und so verlief die erste Halbzeit auch ohne nennenswerte Aktionen.
In der zweiten Halbzeit war es dann die Eintracht, die den ersten Fehler machte. Einen verunglückten Rückpass erlief sich Jannik Urban, der auch noch den Torwart umkurvte und zur Führung einschob.
Doch die Münsteraner gaben sich keineswegs geschlagen und setzten GW von nun an unter Druck. Dem Torjäger Daniel Lorrechio war es dann vorbehalten, das Spiel zu drehen . Er stellte innerhalb von vier Minuten auf 1:2 (65. und 69. Minute).
Aber die Grünweissen liessen den Kopf nicht hängen und zeigten, wie schon am Sonntag, Moral. Tobias Burghardt erkämpfte sich 17 Meter vor dem Eintracht-Tor den Ball und steckte ihn genial auf Goalgetter Timo Hilse durch, der sich diese Chance nicht entgehen liess und am Torwart vorbei einnetzte.
Anschließend wurde es für beide Mannschaften immer schwieriger. Platz und Sicht liessen nach und so passierte nichts Nennenswertes mehr. Der Eintracht-Lattenschuss kurz vor Schluss war auch mehr Zufall.
Weiter geht es am Sonntag gegen den Nachbarn WSU II, wenn das Wetter mitspielt.

Vorbericht

Von Wolfgang Frisch

Nach dem überraschenden Punktgewinn beim damaligen Tabellenführer Telgte will der GWW schon am Donnterstag im Nachholspiel gegen Eintracht Münster nachlegen. An das Hinspiel hat der GWW keine guten Erinnerungen. Nach einer schwachen Leistung unterlag man auf dem kleinen Kunstrasenplatz am Pleistermühlenweg mit 0:4. Die Eintracht hat sich mit 24 Punkten klammheimlich ins Mittelfeld abgesetzt und sich vorerst aller Abstiegssorgen entledigt. Bemerkenswert sind dabei die schon erzielten 42 Treffer. Hauptveranwortlich dafür sind mit Bernhard Stennecken, Daniel Lorrecchio (jeweils 9 Tore), sowie Gregor Klaus und Mats-Janis Uthmeier (jeweils 8 Tore) gleich vier Spieler, die im oberen Drittel des Torjägertableaus zu finden sind. Also muss unsere Defensive am Donnerstag sehr wachsam sein. Allerdings gibt es bei Licht auch Schatten und das sind die 43 Gegentore, die die Eintracht schon kassiert hat.
Bei GW wird weiterhin Max Schauf verletzt fehlen. Nils König und Lukas Jäschke sind ebenfalls fraglich.