SV GW Westkirchen e.V.
1. Mannschaft

Wichtiger Sieg in Füchtorf

Geschrieben von Wolfgang Frisch am Dienstag, 01. Mai 2018


Herren | Kreisliga A1

SC Füchtorf I - GW Westkirchen I 1:3 (0:1)

Donnersstag, den 03.05.18

Anstoß: 20.00 Uhr

Kunstrasenplatz, Sportanlage Füchtorf, Jahnstraße, 48336 Sassenberg
Tore:
0:1 Rares-Nicolae Ivan (17. Min.)
1:1 Sefkan Yaygir (47. Min.)
1:2 Timo Hilse (58. Min.)
1:3 Rares-Nicolae Ivan (78. Min.)

 


 

Spielbericht

Von Wolfgang Frisch

Mit den erhofften drei Punkten im Gepäck kehrte die GWW-Erste am Donnerstagabend aus Füchtorf zurück. Eine tolle Mannschaftsleistung und eine gute Chancenverwertung waren der Schlüssel zum Erfolg.
Von Beginn an bestimmte der Gast die Partie auf dem Füchtorfer Kunstrasen und drängte die Hausherren in die eigene Hälfte. Eine tolle Einzelleistung von Rares Ivan, der in vollem Tempo nach innen zog und dann mit links in die rechte untere Ecke traf, brachte die verdiente Führung.
Nach dem Ausgleich zu Beginn der zweiten Hälfte kam der GWW gut zurück und erzielte durch Timo Hilse nach einem Eckball und erneut Rares Ivan das Endergebnis. Von Füchtorf kam nicht mehr viel, sodass der Sieg nicht mehr in Gefahr geriet. Ein empfindlicher Wermutstropfen ist die Verletzumg von Marvin Brand, der umgeknickt ist, und die zweifelhafte rote Karte von Burkhard Selhorst, der uns nun wahrscheinlich nicht merhr helfen kann.

Vorbericht

Von Wolfgang Frisch

So langsam neigt sich die Saison dem Ende entgegen und die Entscheidungen in Sachen Meisterschaft und Abstieg stehen vor der Tür. Ein richtungsweisendes Spiel steht am Donnerstagabend in Füchtorf auf dem Programm, wenn die GW-Erste beim SCF zu Gast ist.
Die Formkurven der beiden Konkurrenten könnten unterschiedlicher nicht sein. Während der SCF im April lediglich dreimal aktiv war und dabei punktlos blieb, holte der GWW in sechs Aprilspielen zehn Punkte. In den letzten drei Spielen ging der GWW ohne Niederlage vom Platz und verbuchte sieben Punkte auf der Habenseite. Dadurch kletterte man vom Tabellenende auf den vermeintlichen Relegationsrang 14. Den umgekehrten Weg nahm der SCF, der ans Tabellenende abrutschte. Das ist aber nur eine Momentaufnahme und hat für die Partie am Donnerstag keine direkte Relevanz. Unsere Mannschaft muss den Aufwärtstrend bestätigen und endlich einmal ein Duell gegen einen Mitkonkurrenten gewinnen, denn diese Bilanz ist mehr als negativ.
Personell ist es, wie schon die ganze Saison, schwierig. Wer dabei ist, entscheidet sich kurzfristig.