SV GW Westkirchen e.V.
1. Mannschaft

Aufwärtstrend vorerst gestoppt

Geschrieben von Wolfgang Frisch am Freitag, 11. Mai 2018


Herren | Kreisliga A1

GW Westkirchen I – VfL Sassenberg I 1:4 (1:3)

Sonntag, den 13.05.18

Anstoß: 15.00 Uhr

Rasenplatz, Sportanlage Westkirchen, Warendorfer Str., 59320 Ennigerloh

Tore:
0:1 Daniel Langlitz (2. Min.)
0:2 Sebastian Justus (16. Min.)
0:3 Emir Peci (29. Min.)
1:3 Rares-Nicolae Ivan (40. Min.)
1:4 Daniel Langlitz (85. Min.)

 


 

Spielbericht

Von Wolfang Frisch

Ein Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt musste die GW-Erste am Sonntag hinnehmen. Gegen den Tabellenfünften VfL Sassenberg kam der GWW nie für etwas Zählbares in Frage. Gleich mit dem ersten Angriff ging der VfL in Führung (2.) und ließ rund eine viertel Stunde später den zweiten Treffer folgen. Als dann nach einer halben Stunde Emir Peci den dritten Sassenberger Treffer erzielte, war die Entscheidung eigentlich schon gefallen. GW kam mit dem frühen Attackieren der Gäste nicht zurecht und war durch das Fehlen von Timo Hilse und Jannik Urban nach vorne hin einfach zu harmlos. Den ersten zu Ende gespielten Angriff verwertete dann Rares-Nicolae Ivan zum Anschlusstreffer noch vor der Pause. Im zweiten Abschnitt machte der starke Gewitterregen allen Akteuren inkusive des Schiedsrichters zu schaffen. GW war nun besser im Spiel, einen vermeintlichen Elfmeter sah der Schiedsrichter anders und kurz darauf scheiterte Max Hellenkemper aussichtsreich. Das letzte Tor fiel nach einem Steilpass in die Schnittstelle, Daniel Langlitz verwertete diesen Ball eiskalt. Das Tor fiel aus stark abseitsverdächtiger Position, was umso ärgerlicher ist. Jetzt heißt es, die Köpfe wieder hochnehmen und am Pfingstmontag in Ostbevern mutig auf drei Punkte gehen.


Vorbericht

Von Wolfgang Frisch

Drei Spiele vor Saisonende ist der GWW wieder voll im Rennen im Kampf um den Klassenerhalt. Fünf Spiele ohne Niederlage mit drei Siegen brachten für unsere Mannschaft den 14. Tabellenplatz. Das Tableau ist allerdings ab Platz elf enorm eng, zwischen Eintracht MS auf elf und Füchtorf als Schlusslicht liegen lediglich fünf Punkte. So kann der GWW bei einem Sieg und entsprechenden Ergebnissen der Konkurrenz auf Platz elf klettern, bei einer Niederlage allerdings auch ans Tabellenende abrutschen. So gilt es am Sonntag alles in die Partie reinzuhauen und dem vermeintlich besseren Team aus Sassenberg von Beginn an Paroli zu bieten. Der überragende Spieler des VfL ist schon seit Jahren Stefan Wortmann, der als Mittelfeldspieler schon 18 Tore erzielt hat. Ihn gilt es zu stoppen. Bei uns ist die Personallage mal wieder sehr angespannt. Fehlen werden die gesperrten Timo Hilse, Jannik Urban und Burkhard Selhorst. Außerdem sind noch einige Spieler langzeitverletzt (Nils König, Lukas Jäschke, Marvin Brand). Seine Gelbsperre abgesessen hat Tobias Burghardt.