SV GW Westkirchen e.V.
1. Mannschaft

Niederlage in Alverskirchen

Geschrieben von Wolfgang Frisch am Samstag, 21. September 2019


Herren | Kreisliga B/2

DJK RW Alverskirchen I – GW Westkirchen I 4:1 (1:1)

Sonntag, den 22.09.19

Anstoß: 15.15 Uhr

Rasenplatz, Sportanlage Alverskirchen, Alter Hof, 48351 Everswinkel

 Tore: 1:0 Alexander Vogt (6.Min.)
         1:1 Gordon Steinkamp (8. Min.)
         2:1 Jari Sijbrandi (46. Min.)
         3:1 Kamil Michal Wlodarczyk (66. Min.)
         4:1 Henri Vogt (76. Min.)

 

 

Spielbericht

Von Wolfgang Frisch

Nach einer ordentlichen ersten Hälfte, wo für den GWW mehr drin war als das eine Tor von Gordon Steinkamp, stellte man in der zweiten Halbzeit das Fussballspielen ein. Der erste Ball nach dem Anstoß zappelte sofort im GW-Gehäuse. Danach war der Gastgeber immer einen Schritt schneller und einfach bissiger, unsere Mannschaft war viel zu viel mit sich selbst beschäftigt. So erhöhte Alverskirchen unter gütiger Mithilfe der GW-Defensive bis auf 4:1. Anzumerken ist, dass das mangelhafte Defensivverhalten nicht ausschließlich ein Abwehrproblem ist, sondern die ganze Mannschaft betrifft. 
In der ersten Hälfte verpasste es der GWW selber in Führung zu gehen. Teilweise wurden schön herausgespielte 1:1-Chancen ein bisschen fahrlässig vergeben. Diesen Chancen trauerte man dann am Ende nach. 
Besser machen ist das Motto für den nächsten Sonntag, wenn es um 15.00 Uhr gegen die Reserve von Sassenberg geht.


Vorbericht

Von Wolfgang Frisch

Nach dem aufregenden Match gegen Milte hofft GW Trainer Helmut Urban, dass seine Nerven an diesem Sonntag in Alverskirchen nicht so sehr beansprucht werden. Das hängt allerdings davon ab, wie seine Jungs die Aufgabe beim Milter Namensvetter angehen. Der Gastgeber hat nach dem Auftaktsieg gegen die Reserve des VfL Sassenberg vier Niederlagen einstecken müssen und ist auf den drittletzten Tabellenplatz abgerutscht. Der Trend spricht also momentan nicht unbedingt für die Rot-Weißen, aber in dieser frühen Saisonphase hat die Tabelle erfahrungsgemäß noch nicht so eine große Aussagekraft.
Der GWW will nach zwei sieglosen Spielen den Schalter wieder umlegen und peilt einen Auswärtsdreier an. Der Anschluss ans obere Mittelfeld soll auf jeden Fall gehalten werden, denn die ganz schweren Aufgaben stehen noch an. Fünf der ersten sechs in der Tabelle warten noch auf den GWW. Umso ärgerlicher ist die momentane Verletzenmisere, Spieler wie Daniel Bieckmann, Max Hellenkemper, Henni König und Chrissi Adelt sind sehr fraglich und Timo Hilse ist am Sonntag privat verhindert.