SV GW Westkirchen e.V.
1. Mannschaft

Nachholspiel fällt aus!

Geschrieben von Wolfgang Frisch am Freitag, 15. November 2019

Das für den  morgigen Samstag angesetzte Nachholspiel gegen Freckenhorst II fällt aufgrund der schlechten Platzvrhältnisse aus. Ein neuer Anlauf ist für Anfang März geplant.

Allen ein schönes Wochenende!


Herren | Kreisliga B/2

GW Westkirchen I – BSV Ostbevern II 1:3 (0:0)

Sonntag, den 17.11.19

Anstoß: 14.30 Uhr

Rasenplatz, Sportanlage Westkirchen, Warendorfer Str., 59320 Ennigerloh

 Tore: 1:0 Yanik Kleemann (48. Min.)
         1:1 Michael Scharmann (53. Min.)
         1:2 Florian Gutt (64. Min.)
         1:3 Michael Scharmann (85. Min.)

 


 

Spielbericht

Von Wolfgang Frisch

Eine ganz bittere Pleite musste unsere Mannschaft im gestrigen Spiel gegen die zweite Mannschaft des BSV Ostbevern hinnehmen. 
Bei schwierigen Platzverhältnissen taten sich  beide Mannschaften schwer, ein ordentliches Passspiel aufzuziehen und so verlief die erste Halbzeit auf relativ ereignislos. Die Hoffnung, dass die Führung direkt nach dem Seitenwechsel dem GWW Sicherhieit gibt, zerschlug sich relativ schnell. Nur fünf MInuten nach dem Führungstreffer durch Yanik Kleemann konnte der BSV ausgleichen. Unsere Jungs wurden immer fahriger und der unbekümmert aufspielende BSV legte weitere zehn Minuten später einen Treffer nach. Mit dem Rückstand hatte man die Situation, die man vermeiden wollte. Jetzt musste nach und nach das Risiko erhöht werden. Dabei sprangen durchaus auch Chancen heraus, aber einmal war es der Pfosten und ein anderes Mal der gut reagierende BSV-Keeper, was den Ausgleich verhinderte. Der Konter, der fünf Minuten vor dem Ende die Entscheidung brachte, war dann nur folgerichtig. Jetzt müssen wir schnell den Kopf wieder frei bekommen und nach vorne schauen. Am Samstag wartet mit dem TuS Freckenhorst II schon der nächste Gegner.


Vorbericht

Von Wolfgang Frisch

Am kommenden Sonntag steht für die GW-Fußballer ein sehr wichtiges Spiel auf dem Programm. Mit der Reserve des BSV Ostbevern kommt eine Mannschaft, die als Tabellenvorletzter lediglich sechs Punkte weniger eingefahren hat, als unsere Truppe. Mit einem Sieg hätte man sich also erst einmal ein wenig abgesetzt, bei einer Niederlage ist aber die Lücke zu den Abstiegsplätzen fast geschlossen. Deshalb ist es wichtig, dass am Sonntag eine überwiegend komplette Stammformation auf dem Spielfeld steht, um den wichtigen Heimdreier einzufahren. Zuletzt waren einige Akteure angeschlagen, wer dann am Sonntag dabei ist, entscheidet sich kurzfristig. 
Ganz wichtig ist auf jeden Fall auch die Unterstützung am Spielfeldrand, über zahlreiche Supporters würden wir uns sehr freuen.