SV GW Westkirchen e.V.
1. Mannschaft

GW scheidet bei HKM aus

Geschrieben von Wolfgang Frisch am Montag, 30. Dezember 2019

Von Donnerstag, dem 02.01 bis Sonntag, dem 05.01. richtet der TuS Freckenhorst die 32. Hallenkreismeisterschaft aus. Spielort ist die Sportschule der Bundeswehr in Warendorf. Unsere Mannschaft tritt in der Gruppe B am Freitagabend (03.01.) gegen den Futsal-Ball. Mit GW Albersloh, BW Beelen und dem VfL Sassenberg sind neben dem Bezirksligisten TuS Freckenhorst drei A-Ligisten die Gegner. Sicherlich eine hammerharte Aufgabe für unsere Kicker.

Nachfolgend für Euch der Spielplan:

18:00 GW Albersloh-TuS Freckenhorst 3:3

18:22 VfL Sassenberg-GW Westkirchen 6:1 Tor für GW: Gordon Steinkamp

18:44 BW Beelen-GW Albersloh 3:3

19:04 TuS Freckenhorst-VfL Sassenberg 3:3

19:24 GW Westkirchen-BW Beelen 3:2 Tore für GW: Tobi Burghardt; Chrissi Adelt (2)

19:44 GW Albersloh-VfL Sassenberg 1:4

20:04 TuS Freckenhorst-GW Westkirchen 3:1 Tor für GW: Yanik Kleemann

20:24 VfL Sassenberg-BW Beelen 3:1

20:44 GW Westkirchen-GW Albersloh 2:3 Tore für GW: Chrissi Adelt; Tobi Burghardt

21:04 BW Beelen-TuS Freckenhorst 4:8

Tabelle
1 Sassenberg 16:6 T 10 P
2 Freckenhorst 20:11 T 10 P
3 Albersloh 10:15 T 4 P
4 Westkirchen 7:14 T 3 P
5 Beelen 10:17 T 1P

In einer schweren Gruppe hielt unsere Mannschaft gut mit und verpasste nur knapp eine bessere Platzierung. Musste die Auftaktbegegnung gegen den VfL Sassenberg noch klar abgegeben werden, konnte anschließend BW Beelen mit 3:2 besiegt werden. Dabei machte es die Mannschaft unnötig spannend, indem sie einen 3:0 Vorsprung fast noch verspielte. Auch gegen Freckenhorst ging man mit 1:0 in Führung, musste dann aber die individuelle Klasse des TuS anerkennen und sich geschlagen geben. Gegen den Namensvetter aus Albersloh drehten unsere Altstars Chrissi Adelt und Tobi Burghardt den 0:1 Rückstand. Anschließend machte sich aber der Kräfteverschleiss bemerkbar und man unterlag schließlich knapp mit 2:3. Schade - denn schon ein Unentschieden hätte zu Platz 3 in der Gruppe gereicht. Nichtsdestotrotz hat sich die Mannschaft gut präsentiert und kann jetzt noch die restlichen fussballfreien Tage bis zum Vorbereitungsstart genießen.