SV GW Westkirchen e.V.
1. Mannschaft

Derbysieg in Ostenfelde

Geschrieben von Wolfgang Frisch am Samstag, 04. September 2021

 


Herren | Kreisliga B

TSV Ostenfelde I – GW Westkirchen I 1:2 (0:0)

Sonntag, den 05.09.2021

Anstoß: 15.30 Uhr

Rasenplatz, Sportpark Vornholz, Im Sportpark, 59320 Ennigerloh

 Tore: 1:0 Artur Moor (83. Min., FE)
         1:1 Tobias Lange (87. Min.)
         1:2 Lukas Schürmann (90. Min.)


 

 

Spielbericht

Von Wolfgang Frisch

Das war ein zähe Angelegenheit mit einem glücklichen Ende für den GWW. Das heiß ersehnte Derby der beiden Nachbarclubs bot lange Zeit nur etwas Langeweile. Die Gastgeber überließen unserer Mannschaft fast das komplette Spielfeld und versuchten durch Konter über die schnellen Spitzen zum Erfolg zu kommen. Der GWW versäumte es aber auch, Tempo aufzunehmen und so Chancen herauszuarbeiten. Die dicksten Dinger im ersten Spielabschnitt hatte der TSV. Unser Torwart Recep musste zweimal in höchster Not retten, als unsere Abwehrreihe schon überlaufen war. 
Auch die zweite Halbzeit hatte einen ähnlichen Verlauf. Der GWW war zwar etwas aktiver, konnte aber keine große Gefahr für das TSV-Gehäuse entwickeln. Dann kam die Szene, die das Spiel ins Rollen brachte. Ein GW-Ballverlust kurz hinter der Mittellinie und ein klasse Pass des TSV-Spielers in den GW-Strafraum auf Tom Löckmann, den Tobi Lange dann nur noch mit einem Foul bremsen konnte. Den fälligen Elfer versenkte Artur Moor sicher. 
Aber statt zu hadern, schüttelte sich unsere Mannschaft nur kurz und nahm das Heft jetzt energisch in die Hand. Tobi Lange nach Yaniks Ecke und Lukas Schürmann nach Robins Freistoß trafen jeweils per Kopf. Das Spiel war gedreht und Ostenfelde geschlagen. Der zweite Saisonsieg perfekt. 
Am nächsten Sonntag geht's gegen die dritte Mannschaft von Eintracht Münster weiter.


Vorbericht

Von Wolfgang Frisch

Schon früh in der Saison steht für die GW-Kicker ein Highlight auf dem Programm. Die vier Kilometer zur Sportanlage nach Ostenfelde könnte man eigentlich als Aufwärmprogramm auch joggen, aber die Truppe von Robin Westhues will mit Sicherheit ausgeruht ins Match gehen und bevorzugt deswegen das Auto. 
Wohin die Reise für die Mannschaften in dieser Saison geht, ist nach einem Spiel noch nicht abzusehen. Aber der 3:1-Erfolg gegen die SG Sendenhorst II gibt mit Sicherheit ein bisschen Mut und Selbstvertrauen. Der TSV musste beim TSV Handorf II eine 0:3-Niederlage einstecken und ist bestimmt auf Wiedergutmachung aus. Ich erwarte auf jeden Fall ein enges Spiel mit typischer Derby-Hitze. Verzichten müssen wir weiterhin auf einige Stammspieler. Chrissi Adelt, Thommy Hanewinkel, Max Hellenkemper, Tobi Burghardt können sicher nicht spielen und andere Spieler sind noch fraglich.