SV GW Westkirchen e.V.
A-Jugend

Starke Leistung - keine Punkte

Geschrieben von Carsten Stüring am Montag, 05. November 2018


A-Jugend| Qualifikation

BSV Ostbevern – JSG Westkirchen/Ostenfelde I 3:2 (2:1)

Samstag, den 03.11.18

Anstoß: 17.00 Uhr

Rasenplatz, Sportanlage Ostbevern, Über Wasser 5a, 48346 Ostbevern

Tore:
0:1 Timo Hakenes (13. Min.)
1:1 Lars Schulze Hobeling (39. Min.)
2:1 Lukas Kowol (42. Min.)
3:1 Lucas Wigger (48. Min.)
3:2 Mevan Shamo Hussein (66. Min.)

 


 

Bericht

Von Carsten Stüring

Am Samstagabend mussten unsere JSGler beim ungeschlagenen Spitzenreiter BSV Ostbevern antreten. Um noch eine Chance auf den Einzug in die Leistungsliga zu haben, musste unbedingt ein Sieg her. Trotz der besten Saisonleistung klappte dieses Vorhaben leider nicht, denn man verlor  knapp und nach dem Spielverlauf unverdient mit 2:3. Der Gastgeber nutzte seine Torchancen einfach effektiver und entschlossener und steht somit seinerseits vor dem Einzug in die Leistungsliga.

Dabei fing es gut an für unsere JSG. Tom Löckmann und Jan Wilmer hatten schon in den ersten zehn Minuten jeweils den Führungstreffer auf dem Fuß, scheiterten aber am guten Ostbeverner Torwart. Als in der 13. Minute Mauriz Pelke einen direkten Freistoß direkt aufs Tor zog, schaltete Timo Hakenes am schnellsten und verwandelte den Abpraller zur 1:0-Führung für die JSG.

Danach ergaben sich immer wieder Möglichkeiten auf das 2:0, doch leider schlichen sich nach einer halben Stunde immer mehr Fehler in unser Spiel ein. In der 39. Minute schlug dann ein Verlegenheitsschuss zum 1:1-Ausglich in unserem Tor ein. Nur drei Minuten später hatte Ostbevern das Spiel gedreht und es ging mit einem 1:2-Rückstand für unsere Farben in die Kabine.

Nach dem Wechsel hieß es natürlich, so sehr wie möglich auf den Ausgleich zu drängen. In unserer Drangphase schaffte der Gastgeber mit einem schönen Spielzug allerdings in der 58. Minute sogar die 3:1-Führung und das Spiel schien gelaufen.

Doch gerade jetzt zeigten unsere JSGler eine Supermoral und suchten immer wieder ihre Chance. In der 66. Minute konnte schließlich Mevan Hussein eine scharf getretene Ecke von Mauriz mit dem Kopf zum 2:3-Anschluss ins gegnerische Tor verlängern und wir waren wieder dran. Der Gastgeber kam jetzt kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus und ein Angriff  der JSG folgte auf den nächsten. Bedauerlicherweise konnte man nicht mehr entscheidend in Schussposition kommen, sodass der Spitzenreiter glücklich den Sieg über de Zeit rettete.

Als Trost blieb uns nur das Lob vom Gegner sowie die Gewissheit, ein richtig gutes Spiel abgeliefert zu haben. Vom Potenzial wäre in dieser Saison sicher das Erreichen der Leistungsliga möglich gewesen. Leider konnte man aufgrund diverser Gründe nur selten in Bestbesetzung antreten, sodass man demnächst in der Kreisliga antreten muss. Hier will man natürlich eine ähnlich gute Rolle spielen wie in der letzten Saison, als man diese als Meister beenden konnte.

Auffällig ist auch die Tatsache, dass man kein Spiel ohne Gegentor beendete. Auch hier wird man in Zukunft dran arbeiten müssen.