SV GW Westkirchen e.V.
A-Jugend

Verdiente Niederlage bei der JSG Hohenholte/Beerlage-Holthagen

Geschrieben von Carsten Stüring am Sonntag, 02. Dezember 2018


A-Jugend| Kreisliga

JSG Hohenholte/Beerlage-Holthagen I – JSG Westkirchen/Ostenfelde I 2:0 (4:3)

Sonntag, den 02.12.18

Anstoß: 10.00 Uhr

Kunstrasenplatz, Sportanlage Havixbeck, Althoffsweg, 48329 Havixbeck

Tore:
1:0 Linus Tappe (2. Min.)
2:0 Linus Tappe (19. Min.)
2:1 Jan Wilmer (58. Min.)
3:1 Eigentor (61. Min.)
3:2 Tom Löckmann (66. Min.)
4:2 Linus Tappe (88. Min.)
4:3 Tom Löckmann (90. Min.)

 


 

Bericht

Von Carsten Stüring

Zum Auftakt der Kreisliga mussten unsere A-Junioren fast 60 km durch den Fußballkreis Münster fahren, um dann in Havixbeck gegen die JSG Hohenholte/Beerlage-Holthagen nach einem äußerst durchwachsenen Auftritt eine verdiente 3:4-Niederlage zu kassieren.

Die Vorzeichen standen schon vor der Abfahrt ziemlich ungünstig, mussten doch zwei wichtige Spieler die Grün-Weißen Senioren in Sassenberg unterstützen. Zwei weitere Spieler schafften es aus anderen unerfreulichen Gründen erst gar nicht zum Treffpunkt.

Bei ziemlich unangenehmem Regenwetter lag man auch schon nach 90 Sekunden in Rückstand,  da man im eigenen Strafraum die gegnerischen Spieler überhaupt nicht attackiert hatte. Eine Viertelstunde später war man wie so oft in diesem Spiel erneut nicht in der Lage, im eigenen Strafraum zu klären und kassierte folgerichtig das 0:2. 

Zum Glück ging es nicht so weiter und man kam selbst zu einigen guten Gelegenheiten, die aber nichts einbrachten. Nach der Pause wollte man von unserer Seite nochmal etwas rankommen und erhöhte die Offensivbemühungen. Diese wurden in der 60. Minute belohnt, als Tom Löckmann im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt wurde und Jan Wilmer den fälligen Strafstoß souverän verwandelte. 

Kurz darauf wurde es sogar noch besser, als Tom Löckmann zum 2:2 ausgleichen konnte. Leider hielt die Freude nicht lange, da man quasi im Gegenzug einen Angriff der Gastgeber wieder nicht energisch genug verhinderte und per unhaltbarem Eigentor sogar selbst die Führung für die Gastgeber erzielte.

Kurz vor Schluss fing  man sich auch noch das vierte Gegentor. Tom gelang erst in der Nachspielzeit nur noch etwas Ergebniskosmetik.

Insgesamt eine verdiente Niederlage. Diese entstand aber nicht gegen einen fußballerisch überragenden Gegner, sondern durch mangelhaftes Abwehrverhalten, welches dringend verbessert werden muss. So viele Tore kann das Team gar nicht schießen, um die defensiven Unzulänglichkeiten auszugleichen.