SV GW Westkirchen e.V.
A-Jugend

Lucky Punch durch Tom Löckmann

Geschrieben von Carsten Stüring am Sonntag, 26. Mai 2019


A-Jugend| Kreisliga

JSG Westkirchen/Ostenfelde I – JSG Havixbeck/Nienberge I 2:1 (0:0)

Samstag, den 25.05.19

Anstoß: 14.00 Uhr

Rasenplatz, Sportanlage Westkirchen, Warendorfer Str., 59320 Ennigerloh

Tore:
1:0 Johannes Quante (69. Min.)
1:1 Lukas Hehn (83. Min.)
2:1 Tom Löckmann (90.+3 Min.)

 


 

Bericht

Von Carsten Stüring

Mit dem allerletzten Angriff erzielte Tom Löckmann nach Traumpass von Jan Wilmer den vielumjubelten 2:1-Siegtreffer gegen den bisherigen Spitzenreiter der JSG Harsewinkel/Nienberge. Das nennt man wahrlich einen Lucky Punch, denn direkt nach dem gegnerischen Anstoß pfiff der Schiedsrichter die spannende Partie ab.

Aber von vorne: Im Hinspiel war man auch nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft, hatte aber innerhalb von fünfzehn Minuten drei Treffer kassiert und musste mit einem 1:3 dann den Heimweg von Havixbeck antreten. Der Gegner reiste am Samstagnachmittag mit der Bilanz von neun Siegen in zehn Spielen nach Westkirchen und war auch für diese Partie der Favorit. Aber unsere JSG hatte sich diesmal bestens auf die gegnerischen Angreifer eingestellt, stand sicher in der Abwehr und setzte immer wieder nach vorne Nadelstiche über die eigenen schnellen Leute. Mit einem 0:0 ging es in die Pause, da keines der Teams eine ganz klare Torchance zu verzeichnen hatte.

In der zweiten Hälfte verlagerten sich die Vorteile zu Gunsten unserer JSG, doch leider wollte trotz jetzt richtig guter Chancen der Führunugstreffer noch nicht fallen. Dieser war aber in der 69. Minute fällig, als Tom Löckmann nur durch ein elfmeterreifes Foul gestoppt werden konnte. Johannes Quante brachte mit dem sicher verwandelten Strafstoß die heimischen Farben verdient in Führung.

Der Tabellenführer reagierte wütend, aber auch unsicher, denn immer wieder gelang es unserem Team besonders über den schnellen Tom, zu Chancen für einen weiteren Treffer zu kommen. Leider gelang dem Gegner, als unser Team aufgrund einer umstrittenen Zeitstrafe in Unterzahl agierte, durch einen abgefälschten Schuss der Ausgleich.

Als dann eigentlich alle schon mit einem Unentschieden rechneten, gelang Tom in der Nachspielzeit doch noch der schon oben beschriebene Siegtreffer.

In diesem Spiel zeigte unser Team wie schon zuvor am Dienstag bei Saxonias Münster die bessere Mentalität und den größeren Willen, um zwar glücklich aber auch verdient als Sieger vom Platz zu gehen.

Nun hat man in der laufenden Kreisligarunde noch drei Auswärtspartien zu absolvieren. Wenn diese alle mit der gleichen Einstellung angegangen werden, sind noch einige Punktgewinne zu erwarten.