SV GW Westkirchen e.V.
A-Jugend

2:1-Erfolg gegen Freckenhorst/Hoetmar

Geschrieben von Roland Pelke am Sonntag, 22. September 2019


A-Jugend | Qualifikation

JSG Westkirchen/Ostenfelde I – JSG Freckenhorst/Hoetmar I 2:1 (1:1)

Sonntag, den 22.09.19

Anstoß: 11.00 Uhr

Kunstrasenplatz, Sportanlage Ostenfelde, Im Sportpark, 59320 Ennigerloh

Tore:
1:0 Taha Bayraktar (16. Min.)
1:1 Justus Röhnelt (35. Min.)
2:1 Lukas Schürmann (75. Min.)

 


 

 

Bericht

Von Roland Pelke

Nach dem Torfestival vom letzten Wochenende wartete ein starker Gegner aus der Nachbarschaft. Mit 2:1 ging die Partie zu unseren Gunsten aus. Die mannschaftliche Geschlossenheit war der Schlüssel zum Erfolg.

Nach 16 Minuten ging die JSG in Führung. Joscha Steinkamp setzte sich auf dem linken Flügel schön durch. Seinen Schuss aus spitzem Winkel konnte der Gäste-Keeper nur zur Seite abwehren, wo der mitgelaufene Taha Bayraktar bereit stand und sicher zur Führung einschob. Danach eine weitere sehr schön herausgespielte Tormöglichkeit, doch Lukas Schürmann scheitert aus spitzem Winkel am Torwart. Danach drängte Freckenhorst/Hoetmar auf den Ausgleich, der etwas in der Luft lag, weil in dieser Phase des Spiels die JSG nachließ. Dieser gelang dann auch leider in der 35. Minute.

Nach dem Wechsel hatten unsere Jungs wieder mehr vom Spiel. Einige Halbchancen auf beiden Seiten. Dann in der 75. Minute die entscheidene Aktion, die Zuschauer und Mitspieler verzückte. Taha vernascht auf der Torauslinie gleich drei Gegenspieler und legt per Hacke den Ball auf den wiedergenesenen Nils Hanewinkel, der millimetergenau den Ball flach auf den Fünfer serviert. Dort läuft lehrbuchmäßig Lukas ein und zimmert die Kugel unhaltbar zum 2:1 in die Maschen.

Danach bringen die Jungs die knappe Führung geschickt ins Ziel. Glück gehört auch dazu, als Justus Wehling nach einer Ecke die Kugel von der Linie kratzt.

Man muss diesen Sieg hoch bewerten. Einige Spieler waren gesundheitlich angeschlagen ins Spiel gegangen. Direkt vor dem Spiel die traurige Nachricht, dass Top-Scorer Tom Löckmann wochenlang mit Handgelenksverletzung ausfallen wird. Um so größer das Lob an die Mannschaft. Wirklich alle haben sich reingehängt und ihr Bestes gegeben. Mit dem Teamspirit können die Jungs auch die anstehenden Aufgaben meistern.