SV GW Westkirchen e.V.
B-Jugend

Pech verhindert Punktgewinn

Geschrieben von Roland Pelke am Montag, 30. April 2018


B-Jugend | Leistungsliga

JSG Westkirchen/Ostenfelde I – SV Bösensell I 1:2 (0:2)

Sonntag, den 29.04.18

Anstoß: 11.00 Uhr

Rasenplatz, Sportanlage Westkirchen, Warendorfer Str., 59320 Ennigerloh

Tore:
0:1 Felix Luttuschka (3. Min.)
0:2 Felix Luttuschka (35. Min.)
1:2 Lukas Schürmann (65. Min.)

 


 

Bericht

Von Roland Pelke

Man kann der ganzen Mannschaft nur ein riesiges Kompliment machen, sich gegen einen hoch aggressiven Gegner aus Bösensell behauptet zu haben und mit etwas Glück hätte man dem Gegner aus Bösensell die Punkte nicht überlassen.

Der Gast legte mit riesigem Geschrei los und ging schon nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung, was wir uns eigentlich ganz anders vorgestellt hatten. Beeindruckt davon kam Bösensell zu weiteren Gelegenheiten, die aber vereitelt wurden. Nach und nach befreiten die Jungs sich von der Umklammerung und nach einer Ecke hatte Taha Bayraktar den Ausgleich auf dem Kopf. Doch Bösensell rettet auf der Linie. Etwas später die nächste Großchance durch Nils Hanewinkel mit einem Distanzschuss an die Latte. Wie es im Fußball halt ist, wenn man vorne die Chancen nicht nutzt, wird man bitter bestraft. So auch kurz vor der Halbzeit, als wieder die Nummer neun von Bösensell zu schnell für uns war. 0:2 zur Pause.

Nach dem Wechsel versuchten die Jungs alles, um den Anschluss zu erzielen. Schließlich war es Lukas Schürmann, der eine Unaufmerksamkeit des Gästekeepers nutzte und den Ball über die Linie drückte. Mit 25 Minuten war noch genügend Zeit, den Ausgleich zu erzielen. Doch heute fehlte uns das nötige Glück bei unseren Kopfbällen und Torschüssen.

Am Ende eine knappe 1:2-Niederlage. Nach der Nachbesprechung des Spiels in der Kabine, war die Stimmung schnell wieder gelöst und fröhlich, da man der ganzen Mannschaft ein großes Kompliment machte, was die teilweise großartige Spielweise und den Zusammenhalt in der Mannschaft angeht.

Besonderen Dank gilt auch Gerold Zumbusch, der dieses Spiel umsichtig und unparteiisch leitete, weil der Schiedsrichter aus Ostbevern nicht erschienen war. So eine Leitung einer hitzigen Leistungsligapartie würde man sich öfter wünschen.